Sola
beta
3 years

Könnte man sagen, dass die gesprochene Sprache mehr Wörter hat als die geschriebene, weil durch unterschiedliches Sprechen viel mehr Bedeutungen ausgedrückt werden können? >>>

Und müsste man dann nicht die Zwänge der Rechtschreibung bewusst aufgeben, um all das auch schriftlich sagen zu können? >>>

Vielleicht ist ja der Zwang zur korrekten Rechtschreibung die Quelle vieler Missverständnisse in der Online-Kommunikation.

0votes
0SOL earned
Vote
Share
Vote
Share
19
346
0
Germany, Münster
19 comments
creates
Ich verstehe nicht, wie Du das meinst. Hättest Du ein Beispiel für ein Wort, das durch unterschiedliche Aussprache seine Bedeutung verändert? Und welches man nicht offensichtlich am Kontext erkennt.
Wilko
Naja, Ironie wäre ein Beispiel. Ironie funktioniert nur durch Betonung. Man gibt Wörtern also einen Sinn, welche Schrift nicht immer ausdrücken kann.
creates
Mmh. Und was hat das mit der Rechtschreibung zu tun? Und warum sollte es dann mehr Wörter geben? Mir ist irgendwie dein Ansatz nicht klar.
salzmann
Da ich jedes gesprochene Wort auch schreiben kann, ist die Antwort nein. Wenn wir den Inhalt eines Schriftstücks betrachten benötigt man glaube ich einen größeren "Schriftwortschatz" als "Sprechwortschatz", weil man durch Betonung Sachen vereinfacht ausdrücken kann, die im schriftlichen missverständlich werden können. Deshalb habe ich mir zum Beispiel Beschwerde-Mails abgewöhnt und telefoniere dafür lieber oder gehe noch besser durekt vorbei.
salzmann
Die gesprochene Sprache halt also nicht mehr Worte aber mehr Ausdrucksmöglichkeiten pro Buchstabe.
Jörg FriedrichAuthor
Danke für die Kommentare. Muss erst mal nachdenken, bevor ich antworten kann...
nobody
Es ist halt schneller Schlecht gepostet, als gut gedacht
Genoss*in Leaced ☭
Ich denke nicht, dass durch unterschiedliche Rechtschreibung die Aussage stark variiert werden kann. Natürlich gibt es einen Unterschied wie ich mit jemandem rede, aber das lässt sich auch durch den Schreibstil gut vermitteln. Die meisten Informationen, welche wohl bei der geschriebenen Sprache verloren gehen, sind meiner Ansicht nach Gestik und Mimik. Beides lässt sich nicht in die geschriebene Sprache einbringen. Eine von Person zu Person unterschiedliche Rechtschreibung würde außerdem das Textverständnis und den Lesefluss stark erschweren
salzmann
Ich meinte auch nicht die Rechtschreibung sondern die Wortwahl die umfangreicher sein muss, um die gleichen Emotionen auszudrücken. Gestik und Mimik würde ich bei der Fragestellung nicht mitbetrachten, Intonation und Lautstärke reichen schon.
JADED JOEY (🙊5)
Wie auch immer. Eine korrekte Rechtschreibung verhindert Missverständnisse wohl eher. Vorsicht allem ein umfangreicher Wortschatz ist da sehr hilfreich. Wenn alles nur noch "krass" ist, sind die Missverständnisse vorprogrammiert. Selbst in der gesprochenen Sprache. (mein Wortschatz ist übrigens auch krass mickrig)
Wolle
Ja das stimmt, hab ich schon so oft erlebt erst schreibt man die ganze Zeit mit jemanden und am Ende ruft man denjenigen doch an um alles ordentlich darzustellen.
Genoss*in Leaced ☭
Ich glaube, dass liegt aber eher daran, dass im Gespräch Informationen schneller vermittelt werden können, da wir es nicht erst schreiben und dann lesen müssen
Nora Rivers ❓
Ich denke auch, dass in der gesprochenen Sprache viel mehr transportiert wird als in dee geschriebenen. Ich denke nur nicht, dass Rechtschreibung etwas damit zu tun hat ;-)
Kore
Ich habe nicht den Eindruck, dass in der Online-Kommunikation ein auch nur schwach ausgeprägter Zwang zu korrekter Schreibung herrscht.
Genoss*in Leaced ☭
Schreib mal ein Wort total falsch in deiner nächsten Diskussion und erfreue dich der Reaktion 😉
Wolfi
Ich denke eine Diskussion auf hohem Niveau ist erst mit halbwegs korrekter Rechtschreibung möglich.
Iope
Kannst du das nochmal als Sprachnachricht aufnehmen? Ich verstehe das nicht so ganz...
Write something...
Send